MMORPG EVE Online Origins Trailer

EVE Online: Spieler setzt 75.000 Dollar Kopfgeld auf Corporation aus

EVE Online sorgt immer wieder für interessante Geschichten, die durch die Interaktionen zwischen den Spielern entstehen, die in dem großen Universum zu virtuellem Reichtum gelangen wollen. Das jüngste Beispiel ist aber besonders kurios.
Der „EVE Online“-Spieler „holder2k“ hat ein Kopfgeld auf die Corporation Hard Knocks Inc. ausgesetzt. Das Besondere daran: Es geht hierbei um satte 75.000 Dollar und nicht um Spielwährung. Das Ziel von „holder2k“ ist es, das sogenannte „Rage“-System von der besagten Spielervereinigung zu säubern. Jeder, der an dieser Aktion teilnimmt, soll einen Teil des Kopfgeldes kassieren. Wie genau die Anteile berechnet werden sollen, ist nicht bekannt.

Nun gibt es aber zwei wesentliche Probleme bei der Geschichte: Zum einen legt sich „holder2k“ nicht gerade mit einer schwachen Corporation an. Hard Knocks Inc. ist die erste Gilde in EVE Online, der es gelungen ist, die „Keepstar Citadel“ zu bauen – die größte und am stärksten bewaffnete Raumstation in dem Sci-Fi-MMO, quasi der Todesstern von EVE Online. Hinzu kommen zahlreiche Verteidigungstürme, die das „Rage“-System und damit das Herrschaftsgebiet von Hard Knocks Inc. beschützen. Doch viel wichtiger ist die Tatsache, dass „holder2k“ mit seinem Kopfgeld gegen die Nutzungsbedingungen des Online-Rollenspiels verstößt. Die Spieler dürfen nämlich keine Gegenstände oder Dienste in EVE Online für echtes Geld verkaufen. „holder2k“ müsste die Moneten in PLEX umtauschen: die In-Game-Währung, mit der ihr zusätzliche Spielzeit erhaltet.

Doch was ist eigentlich der Grund für diese Aktion? Dazu müssen wir ein paar Monate zurückblicken: Im Sommer gab es einen Streit zwischen den Spielern „NoobMan“ von Hard Knocks Inc. und „HeWhoShallNotBe Named“. Letzterer wurde wegen unangebrachtem Verhalten aus dem öffentlichen Chat-Kanal von EVE Online entfernt. Daraufhin wollte er die Diskussion mit „NoobMan“ außerhalb des MMOs fortsetzen. „HeWhoShallNotBe Named“ soll ihn sogar mehrfach auf seiner Arbeitsstelle angerufen haben.

Mitglieder von Hard Knocks Inc. gehen davon aus, dass „HeWhoShallNotBe Named“ und „holder2k“ dieselbe Person sind. Denn die Corporation von Ersterem wurde nach dem Aussetzen des Kopfgeldes aus dem Gebiet von Hard Knocks Inc. herausgeworfen. Ob er nun wirklich 75.000 Dollar zahlen würde, wenn die Gilde aus dem „Rage“-System vertrieben werden würde, sei mal dahingestellt. Viele Fans von EVE Online glauben nicht daran, dass „holder2k“ überhaupt so viel Geld besitzt. Außerdem würde diese Aktion ein schlechtes Licht auf die Community des Spiels werfen. Manch einer vermutet aber auch, dass das Ganze nur der Beginn eines Events sein soll, dass „NoobMan“ veranstalten will. Deswegen soll er sich einen zweiten Account erstellt haben, um als „holder2k“ das Kopfgeld auszusetzen.

Share this post

No comments

Add yours