EVE Online Sci-Fi MMORPG

EVE Online: Neue Details zur Souveränität im MMO

Die Entwickler des Weltraum MMOs EVE Online sprechen wieder über die Souveränität im Spiel und geben ein Update zu diesem neuen System.

In Erwartung der im Sommer kommenden Änderungen des Souveränitätssystems, die CCP Games vor dem EVE Fanfest 2015 angekündigt hat, befinden sich EVE-Spieler, Allianzen und Koalitionen in einer Phase großer Aktivität. Souveränität ist das System, das es Spielern gestattet, Bereiche außerhalb des von NPCs kontrollierten Kerns des EVE-Universums zu verwalten.

Viele betrachten diesen Bereich als das „wahre EVE“ – das freie Leben im Wilden Weltraum/Nullsec-Space/Outer Rim. Dort bekämpft man sich mit anderen Spielern, trifft diplomatische Abkommen und rekrutiert mit Propaganda und militärischer Macht Piloten für eigene Vorhaben. Eine der ersten großen Gruppierungen, die eine Entscheidung auf der Grundlage der kommenden Regelungen traf, war die Pandemic Legion, die ihren souveränen Raum vollständig aufgegeben hat. Sie lassen ein Leben als Weltraum-Besitzer mit ganzen Sonnensystemen hinter sich und arbeiten wieder als Söldner, die sich bereits in mehreren Konflikten verdingt haben. Vor weniger als 48 Stunden: „The Mittani“, berüchtigter Anführer der CFC (Clusterfuck Coalition), stellt die neue Identität seiner Koalition vor, die sich in einem Rundumschlag als Imperium positioniert, die eigenen Reihen von einigen zwielichtigen Elementen befreit und ihre Ausrichtung neu definiert hat. Das beeinflusst das Leben Zehntausender EVE-Spieler in der Koalition grundlegend und schickt Schockwellen durch den Nullsec-Raum. Es ist eine interessante Deklaration voller deftiger Raum-Rhetorik.

Bündnis- und Corporation-Ansprachen haben in New Eden eine lange Tradition, und sie belegen eindrucksvoll EVEs unerreichten Grad an Spieler-Politik, -Soziologie, -Psychologie und -Aktivität. Die Deklaration folgt einer Reihe von Ereignissen, die bereits während des EVE Fanfests ihre Schatten vorauswarfen, in denen man The Mittani den Ring von EVEs bekanntestem Cospayer Max Singularity küssen sah. Nur die übliche False-flag-Propaganda? Oder ein echtes Bündnis? Teil der kürzlich angekündigten Pläne sind die Inthronierung von „Lord Maximilian Singularity VI“ und der Rauswurf sogenannter Ungläubiger. Man könnte an einen Testlauf des neuen Souveränitätssystems denken. Rollenspiel trifft Cosplay trifft Politik trifft Militärmacht – mit dem Grad an Intrige, Hingabe und Mittäterschaft im Spiel, die das EVE-Universum jenen bietet, die bereit sind, sie anzunehmen. Dies ist das spielerische Gegenstück eines Treffens von „Game of Thrones“ und „House of Cards“.
Neben diesen Machenschaften ist in New Eden noch einiges mehr los. Krieg, wohin das Auge blickt und bedeutende Raumschlachten mit Hunderten und Tausenden Teilnehmern pro Gefecht, wie in diesem neuen Video zu sehen sind: https://www.youtube.com/watch?v=i0AAhcLORvs

Nach Intrigen und Verrat innerhalb des Brave Collective der HERO Coalition, durch die der CEO der Brave Newbies in einer Nacht-und-Nebel-Abstimmung der Mitgliedsfirmen seiner Position enthoben wurde, ist man dort mit Rekrutierungsarbeiten beschäftigt. Brave Newbies ist mit 10.378 Mitgliedern die größte Spieler-Corporation und einer der bedeutendsten Reddit-basierten Konzerne. Ihre großen Erfolge und jüngsten Probleme haben zu mehreren Rekrutierungsläufen für neue Spieler geführt, die gleich voll einsteigen möchten – bei Organisationen wie Pandemic Horde und Karmafleet, die eine ähnliche Herangehensweise haben, der Phoebe Freeport Republic, die ein anders gelagertes Experiment bietet, mehr „Offene Flotten“-Gruppen wie RvB Ganked, die an Popularität gewinnen, und Dutzenden weiteren Anstrengungen im gesamten Universum, neue Piloten anzuwerben.

Share this post

No comments

Add yours